Das Ende ist nah, wir glauben an das Buch

Das ist dann wohl mein letzter Blog Beitrag auf der Projekt-Tour. Wirsind   angekommen und ziemlich gut drauf, das ist schon mal was. Und ich werde es tun, ich schreibe das Buch. Über unser Projekt, die Begegnung , Landschaften, die vielen Ställe,Hoch  und Tiefs, die Kommentare aber vor allem über  Geschichten. 

  1. Passende zur Landschaft, zu unseren Themen unterwegs
  1. Geschichten, welche wir von euch und anderen gehört haben 
  1. Und Geschichten, die Noldi&ig unterwegs erlebten 

Bitte, liebe Blogaktivisten, schreibt mir doch weiterhin als Kommentar, per SMS oder im Mail, Ideen, Anregungen und Geschichten,ich habe mich gerne von euren „Bemerkungen  “ motivieren lassen. Und wenn dann das Buch erscheint, bestellt s, verschenkts und empfiehlts weiter, wir glauben an das Buch!

Wir warten auf den Transporter, der kommt kommt am Mittwoch und dann holen wir  Madouce im Emmental,  die große  Liebe von Noldi und ziehn nach Wengen. 

Ehrlich, heut hab ich gefaulenzt, Noldi vor der Hitze bewahrt in der Ermitage und gelesen. Das war möglich weil ich ein gutes Buch gekauft habe, und es macht mir nichts aus, das Buch zu Ende zu lesen und Nokdi dabei zu zusehen wie er im Schatten Siesta macht. Der Abschluss war der Erzählauftritt im Sonnenhof Arlesheim, war eine gute Sache, wir waren willkommen .   Auch der Sonnenhof ist ein Unterstützer des Kulturprojekts „dr Noldi&ig“   

Auch, weil ich da viele ehemalige Schüler aus der Wengener Zeit seh, wie zum Beispiel  Thomas, auch er scheint sich zu freuen!  Mit dem Sonnenhof verbinden mich viele Geschichten. Zumal ich mehr als 20 Jahren einer der ihren war, zwar ein anderer, aber im Dienste des Sonnenhof. Nun, hier begann so vieles damals vor  35 Jahren und hier endet unsre Reise. Kann ein guter Schluss sein. 

9 comments on “Das Ende ist nah, wir glauben an das Buch

  1. Schon wieder eine gute Nachricht: Du wirst das Buch schreiben. Halleluja!
    Und überdies meine Gratulation und meinen Glückwunsch zu deinem Trip. Hab jeden Tag gelesen, und hab neulich erfahren, dass auch einige Wiener Blog-Leser sich dran gehängt haben, und deine/eure Abenteuer verfolgten.
    Bleibt die Frage: Was machen wir jetzt, ohne Esel-Blog?
    Thanx for walking, passion, telling and writing!

  2. Glückwunsch zu eurer Meisterleistung!! Und auch ich darf mich nun fragen: was lese ich abends wenn ich warte das die Kinder in den Schlaf finden? Ich werde euch vermissen und bin gespannt auf das Buch.
    Ach… erzähle doch noch kurz von dem Wiedersehen der beiden Esel…
    Glg uns bis bald.

  3. Nun seid ihr am Ziel …… ich gratuliere herzlich. Lasst es euch gut ergehen nach all den Strapazen und Abenteuern. In der Schule sind wir noch mitten drin in den Schlussfeiern, Abschieds-Emotionen und heissen Umzugsgeschichten. Es gibt noch einiges zu durchleben und zu tun. Auch mir werden die heiteren und unterhaltsamen Geschichten von Esel&Ig schon etwas fehlen. Dafür freut sich Noldi sicherlich umso mehr auf sein Wiedersehen mit Madouce und auf die wohlverdiente Ferienzeit auf der Alp in Wengen……erholt Euch gut, und bis bald in der Christophorus Schule zu weiteren spannenden Erlebnissen….
    Rosmarie

  4. du hasten es geschaft. wir gratulieren . wir haben es auch geschafft.. wir freuen uns wenn du und noldi und madouce wieder da seid.
    liebe grüsse
    lejla Oliver Tomas Isaac Eric Sarah Karim Angelika Rosmarie und die anderen Schüler, die noch im Humanushaus sind.

  5. Lieber Martin, lieber Noldi

    Danke für die Berichte und lustigen Selfies (ihr seid ja voll modern!!)! Ich habe hier auf dem Blog verfolgt was ihr so erlebt….und wollte euch eigentlich nicht verpassen in Arlesheim oder Dornach…Nun war und bin ich selber grad noch mit einer Geschichte beschäftigt (Aufführung im Kindergarten) 😉 und hab euch wohl doch verpasst, (ich habe euer Lauftempo etwas unterschätzt)!! Vielen Dank für die interessanten Blog-Geschichten….ich freue mich auf das Buch! Liebe Grüsse und gute Reise nach Wengen!

    Marianne G.

  6. Danke lieber Martin, dass Du uns alle an Deiner abenteuerlichen Reise hast teilnehmen lassen, und dass Ihr beide es geschafft habt ist doch sicher ein erhebendes gefühl? Man, Noldi hat ja wirklich einen Lorbeerkranz verdient und Du natürlich nicht minder. Ich hab Dich immer wieder „beneidet“ den ganzen Tag draußen sein zu können. Ein völlig anderes Leben. Ich gratuliere!
    Herzliche Grüße von Suse

  7. Lieber Martin!
    Einfach toll kann ich nur sagen. Das habt ihr zwei gut gemacht.
    Auch ich habe deine Route verfolgt …….. nicht jeden Tag, aber jeden Abschnitt fast hautnah miterlebt.
    So etwas würde mich auch reitzen!!!
    Allerdings mache ich mich bald wieder auf den Jakobsweg.
    Herzliche Grüsse
    Adele

  8. Hallo Martin
    Ein ganz grosses Bravo für die Umsetzung der Idee, sich zu Fuss zusammen mit Esel Nolde für Märchen und Sagen unterwegs durch die Schweiz zu machen. Herzliche Gratulation (auch von der Schweizerischen Märchengesellschaft) zu dieser tollen Leistung!
    Ich freue mich schon auf das Buch und all die Geschichten.
    Doch vorerst erholt euch beide gut und geniesst den schönen Sommer.

Schreibe einen Kommentar