Johanni am besonderen Ort

( Bilder später) 

Friedlich Frühstücken, am Rheinufer, wie lange hab ich auf sowas gewartet, auch wenn weiter vorne gleich wieder Zivilisation beginnt, es gibt doch noch Käse um die Löcher.  

 Zurzach, wir sehen nach Jörg Steigmeier, auch er ein Erzähler, in der Badi. Die Schulen machen ein Wassertag, nicht alle wollen unbedingt nässer  werden, sie hören lieber Spontan-Geschichten an der Badischwelle.  

  Auf dem Weg in die Stadt treffen wirauf   Nicole und Rene , zwei Schweizer in Peru. Und tauschen uns aus, über Esel , fremde Länder und überhaupt.   

    

Jetzt sind wir hinter der Verena Kathedrale, und unter dem Turm rechts ist die Krypta und da sind die Reliquien und heiligen Gegenstände links der Verenabrunnen, und es gibt da so geheimnisvolle Zusammenhänge zwischen der Verena Verehrung und der vorchristlichen Wassergottheiten. Denn hier ist Wasser das Thema! Das passt wunderbar zu Johanni!  

  Mit Jörg hab ich zmittaget  und ausgetauscht, es gäb da noch ein paar unvollendete Erzählprojekte , man müsste sie nur angehen.  Nun bin ich auf dem Acheberg, zwischen Rhein und Aare und hier ist so eine Kapelle mit einer schwarzen Mariastatue. Ich denke, wir bleiben heute hier. Morgen können wir uns wieder mehr bewegen.